Nur für DICH

ich liebe dich


Der Blick aus dem Flugzeug, unbeschreiblich!

Um genau 22:00 Uhr kamen wir in Venedig an, voller hoffung und freude. Die Schnell zurnichte gemacht wurde, durch das überteuerte Taxi und der Orientierungslosigkeit am Flughafen.  Doch wir hatten uns, überlegten wie wir in unser Hotel kommen könnten. ich stampfte besserwisserisch und mit erhobenem kopf zu einem ticketautomaten für den bus. Leider war der Automat komplett auf Italienisch, und nur durch zufall endeckte ich die englische flagge. Klickte darauf und nun war alles in Englisch. Wovon ich leider auch kein wort verstand. Immernoch tat ich so, als hätte ich ahnung, du durchschautest das natürlich und hast wieder rumgemeckert. Du sagtest ich solle den Typen der auf der Bank sitzt, nach dem weg fragen, und das tat ich dann auch, mit unwarscheinlich schlechtem englisch. Mit dem bus ging es dann zur Piazzale Roma. Etwa 1056 Kilometer von der Limmerstraße entfernt. Da unser Bus nach Mira erst um 0:00 Uhr fuhr, hatten wir noch fast eine stunde aufenthalt in Venedig. wir überlegten uns ein schönes kühles Bier trinken zu gehen, und gingen in das erstbeste restaurant, was wir finden konnten. Dort tranken wir ein 02cl guinnes, welches fünf euro gekostet hat. Grund dafür war unser schlechtes Englisch.  Später dann stiegen wir in den Bus und Fuhren richtung Mira. Die Busfahrt zog sich ewig hin, und bei unserem glück, und dem außerordentlich schlechten englisch stiegen wir zwei stationen vorher aus. Doch irgendwie hatten wir, wie so oft in diesem Urlaub einen kleinen schutzengel, denn ein netter mann von einer gaststätte fuhr uns direkt zu unserem Hotel.  Dort angekommen, stritten wir. Du gingst raus zum rauchen und ich legte mich ins Bett, voller Sehsucht und in hoffnung, das die folgenden tage besser werden würden.

 

Am nächsten Tag wollten wir uns einen Roller Organisieren

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!